Home
Über meine Arbeit
Einzeltherapie
Paartherapie
Gruppentherapie
Fortbildung
Aktuelles
Ueber mich
Kontakt
Links

Gruppentherapie

Heilen in der Gruppe - im Kreis mit anderen Frauen - das Besondere der Heilenergie in Gruppen nutzen!

Seminare 2021

Energien bündeln – Burnout-Prophylaxe
Einführung in die Feministische Körperpsychotherapie
Bildungsurlaub in Altenbücken
31.5. – 4. Juni

Wir laden dich ein, gemeinsam mit anderen MenschenFrauen zu lernen, Energien zu bündeln für berufliche Vorhaben, für kleine oder große Neuanfänge in Beruf und Alltag. Für die nächsten Schritte zur Umsetzung erhältst Du Anregung und Unterstützung.
Die Feministische Körperpsychotherapie ist eine Synthese aus Biodynamischer Körperpsychotherapie und Gestalttherapie auf der Basis der feministischen Therapie. Das Seminar eignet sich zum Erleben und Kennenlernen dieser Methode, die Frauen in unterschiedlichen Berufsfeldern unterstützen und auch zur Burnout-Prophylaxe genutzt werden kann.
Wir arbeiten mit Körper- und Wahrnehmungsübungen, Bewegung, Aufstellungsarbeit sowie weiteren Methoden der feministischen Körperpsychotherapie.

Zielgruppe:
Alle Frauen, die die Feministische Körperpsychotherapie kennenlernen wollen. Von Burn-Out bedrohte oder betroffene Frauen und Frauen, die gemeinsam mit anderen Frauen diesbezüglich Ideen für den beruflichen Alltag entwickeln möchten.

Mo. 31.5.21 11:00 – Fr. 4.6.21 15:00
Leitung: Christiane Tutschner, Eva Hartard
Kursgebühr: 380,- - 555,- Euro (incl. Unterk., Verpfl. und Vollsercive)
Kursort und Anmeldung: Frauenbildungs- und Tagungshaus Altenbücken,
Schürmannsweg 25, 27333 Bücken, Tel.: 04251/78 99, team@altenbuecken.de, www.altenbuecken.de


“Tanztherapie – Beseelter Körper”
Sommerintensiv: Feministische Körperpsychotherapie
Bildungsurlaub

01. - 05. August 2021
im Frauenlandhaus Charlottenberg

Tanzen im Spiegel der Natur, spielerischer Ausdruck durch Malen und Schreiben bereiten uns vor, unser Inneres zu erspüren und die ureigensten Anteile unseres Selbst zu rufen und sichtbar werden zu lassen. Durch Bewegungen, Atem und Töne reisen wir in unsere innere Landschaft und treten so in die unmittelbare Begegnung mit den Bäumen, Wiesen, Steinen, der Erde, der Sonne und dem Wasser. Wir erforschen unser flüssiges Wesen und folgen den Wellen und Spiralen, den spontanen Bewegungen, die aus der Tiefe unseres Organismus auftauchen. Durch all diese Erfahrungen kommen wir in Kontakt mit unserer Lebensenergie, mit Gefühlen wie Freude, Trauer, unserer Wildheit oder auch Zartheit sowie mit alten Verletzungen, die als Blockaden und Schmerzen im Körper gespeichert sind und sich so wandeln können. Wir erfahren die heilenden Kräfte des Kreises, indem wir unsere Geschichten teilen. Durch Rituale bekräftigen wir die Botschaften und Visionen, die uns die Natur und die Weisheit unseres Körpers schenken.

Wir arbeiten mit: Körper- und Atemarbeit, Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen, Tanz (Trancetanz, Continuum Movement), Massage, Trancesingen und weiteren Methoden der feministischen Körperpsychotherapie. Das Seminar dient der Burnout-Prophylaxe, der Stressreduktion und der Klärung von persönlichen und beruflichen Zielen. Es ist auch geeignet als Fortbildung für Körper- und Tanztherapeutinnen und Frauen aus anderen therapeutischen und pädagogischen Berufsfeldern.

Sonntag 1.8. (18.00 Uhr Abendessen) bis Donnerstag 5.8.21, 12.30 Uhr (Mittagessen)

Leitung: Eva Hartard und Christiane Tutschner (www.e-c-h-t.de)
Kursort und Anmeldung: Frauenlandhaus Charlottenberg, Holzappeler Str. 3, 56379 Charlottenberg, Tel.: 06439/7531,
mail@frauenlandhaus.de; www.frauenlandhaus.de
Kursgebühr: 360,- Euro (plus Kosten für Unterkunft und Verpflegung)


"Vom süßen Strömen der Lebensenergie"
Einführung in die Ausbildung in feministischer Körperpsychotherapie
im Frauenlandhaus Charlottenberg

01. - 03. Oktober

Feministische Körperpsychotherapie ist eine Synthese aus Biodynamischer Körperpsychotherapie und der Gestalttherapie auf der Basis der feministi­schen Therapie, die tradierte geschlechtsspezifische Zuweisungen und Lebensentwürfe überwinden will.
Ziel ist es, Frauen auf ihrem Weg zu mehr Lebensfreude, Lebendigkeit, Selbstliebe, Eigenmacht und Kontaktfähigkeit zu begleiten. Dabei können über den Körper seelische Wunden geheilt werden und der Körper wieder als Heimat und Kraftquelle bewohnt werden. Wenn blockierte Lebensenergie wieder zum Fließen kommt, kann das als „süßes Strömen“ gefühlt werden. Heilung geschieht auch über die heilsame Beziehung zwischen ei­nem ICH und einem DU, in einem wertschätzenden Dialog, im Miteinander.
Anhand von selbsterfahrungsorientiertem Lernen geben wir einen Einblick in unsere Arbeitsweise und stellen die Ausbildungsmethoden/Inhalte vor. Über ausgewählte Methoden wie Wahrnehmungs- und Kontaktübungen, Körperarbeit, Massage und Tanz sowie psychotherapeutische Prozessarbeit wird der Ansatz erlebbar. Die Ausbildung dient der beruflichen Qualifizierung und dem persönlichen Wachstum. Sie ist auch offen für Frauen, die die Ausbildung vorrangig für die persönliche Entwicklung nutzen wollen.
Nach dem ersten Jahr erhalten die Teilnehmerinnen ein Zertifikat, das sie berechtigt mit biodynamischer Massage und Körperarbeit im Bereich der Entspannung und Prävention zu arbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der vierjährigen Ausbildung wird durch ein Zertifikat bescheinigt, das Angaben zu Inhalten und Umfang enthält.
Förderung über Bildungsprämie evtl. möglich.
Das Seminar ist auch unabhängig von der Ausbildung zu belegen.
Leitung: Christiane Tutschner, Eva Hartard
Fr. 01.10 (Imbiss um 14.00 Uhr) bis So. 03.10.2021 12.30 Uhr (Mittagessen)
Seminargebühr: 190,- Euro plus Kosten für Unterk. und Verpfl. in Charlottenberg
Kursort und Anmeldung:
Frauenlandhaus Charlottenberg, Holzappeler Str. 3, 56379 Charlottenberg, Tel.: 06439/7531, mail@frauenlandhaus.de
Weitere Informationen:
Institut für feministische Körperpsychotherapie, anerkanntes Ausbildungsinstitut der DGK und GBP
Tel.: 069/776505, ifkpt@gmx.de, www.e-c-h-t.de


‚Auf dem Weg zu mir selbst’
Körperorientierte Therapiegruppe für Frauen
freie Plätze ab 5./6. November
Darmstadt-Kranichstein

... als Wegbegleitung für MenschenFrauen, die Lust und den Mut haben, im geschützten Rahmen einer festen Gruppe sich selbst und anderen zu begegnen, sich berühren lassen von sich und anderen, um das erforschen, was - auch an Ungelebtem - in ihnen steckt. Eine Gruppe für MenschenFrauen, die den Wunsch haben, Schritt für Schritt freier und lebendiger zu werden und so ihren eigenen Weg zu gehen, ihrer eigenen Wahrheit folgend, den eigenen Lebenstanz zu tanzen.
Du nimmst dir Zeit und Raum für dich, wo du dir erlaubst zu „sein“, um bei dir anzukommen. Du kommst in Verbindung mit dir, deinem Körper, deinen Gefühlen und Bedürfnissen und auch Grenzen. Du kommst auch in Kontakt mit deinem "inneren Kind" und erhältst Unterstützung dabei, es wachsen/heilen zu lassen, und so deine wahren Farben zum Leuchten zu bringen. Du findest Ausdruck für deine Gefühle wie Liebe, Wut, Trauer etc., abgespaltene und ungel(i)ebte Seiten werden wiederbelebt und lassen dich lebendiger werden.
Wir unterstützen dich auf deinem Weg zu mehr innerer und äußerer Freiheit und zum süßen Strömen deiner Lebensenergie, zu deinem Potential und deinem Schöpfungsreichtum, zu deinen Schätzen und Quellen. So kannst du eine Ahnung vom Stolz und Würde als Frau wieder zurückgewinnen, deinen Körper als Heimat wieder finden und zu mehr Selbstliebe und Selbstannahme gelangen – deinem Herzen und deinen Träumen folgen.
Hintergrund unserer Arbeit bilden die biodynamische Körperpsychotherapie, eine behutsame, sanfte, tiefe und auch dynamisch kraftvolle und lustvolle Methode, die dich auf die Stimme deines Körpers hören lässt und die Gestalttherapie nach Laura Perls, die dich jetzt und hier im Kontakt mit dir und in der Begegnung mit andern unterstützt. Wir arbeiten mit Übungen - alleine, zu zweit, in der Gruppe -, zur Körperwahrnehmung, mit Körperarbeit, Berührung und Massage, Bewegung, Tanz, mit Imaginationen, kreativen Medien und weiteren Methoden der humanistischen Therapien. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Termine: 5./6.11.21, 17./18.12.21, 28./29.1.22, 19./20.3.22*, 29./30.4.22, 17./18.6.22
6 Treffen pro Jahr, eine Teilnahme an allen Terminen ist gewünscht.
jeweils Freitag 18.30 – 21.30 Uhr und Samstag 10.00 – 17.30 Uhr.
Ort: Bewegungsraum des Vereins „Menschenskinder - Werkstatt für Familienkultur e.V.", Siemensstr.3a, 64289 Darmstadt-Kranichstein
(günstige Übernachtungsmöglichkeit dort und Wohnprojekt Wohnsinn)
Kosten: 110,- Euro pro Treffen
Ein telefonisches Vorgespräch ist erforderlich.

Leitung/Anmeldung: Eva Hartard und Christiane Tutschner, Tel. 069/776505, ifkpt@gmx.de


Energien bündeln – Burnout-Prophylaxe
Einführung in die Feministische Körperpsychotherapie
Bildungsurlaub in Altenbücken
15. –19. November

Wir laden dich ein, gemeinsam mit anderen MenschenFrauen zu lernen, Energien zu bündeln für berufliche Vorhaben, für kleine oder große Neuanfänge in Beruf und Alltag. Für die nächsten Schritte zur Umsetzung erhältst Du Anregung und Unterstützung.
Die Feministische Körperpsychotherapie ist eine Synthese aus Biodynamischer Körperpsychotherapie und Gestalttherapie auf der Basis der feministischen Therapie. Das Seminar eignet sich zum Erleben und Kennenlernen dieser Methode, die Frauen in unterschiedlichen Berufsfeldern unterstützen und auch zur Burnout-Prophylaxe genutzt werden kann.
Wir arbeiten mit Körper- und Wahrnehmungsübungen, Bewegung, Aufstellungsarbeit sowie weiteren Methoden der feministischen Körperpsychotherapie.

Zielgruppe:
Alle Frauen, die die Feministische Körperpsychotherapie kennenlernen wollen. Von Burn-Out bedrohte oder betroffene Frauen und Frauen, die gemeinsam mit anderen Frauen diesbezüglich Ideen für den beruflichen Alltag entwickeln möchten.

Mo. 15.11.21 11:00 – Fr. 19.11.21 15:00
Leitung: Christiane Tutschner, Eva Hartard
Kursgebühr: 380,- - 555,- Euro (incl. Unterk., Verpfl. und Vollsercive)
Kursort und Anmeldung: Frauenbildungs- und Tagungshaus Altenbücken,
Schürmannsweg 25, 27333 Bücken, Tel.: 04251/78 99, team@altenbuecken.de, www.altenbuecken.de


"I step into the flow” - dem eigenen Lebensfluss folgen
Tanz und Naturerfahrung - Tagesseminar für Frauen in Heidelberg
30. Dezember 2021

Eine Entdeckungsreise zu Dir
über Atem
Tanz
Berührung
Stimme
Malen und Schreiben
Schwellengang/Medizinwanderung

Die Natur ist dabei Deine Lehrmeisterin. Du lässt Dich inspirieren von den Bäumen, dem Wind, den Steinen ... und bekommst Zugang zu Deinen Gefühlen und Deiner inneren Weisheit. Im Pendeln zwischen spielerischem Ausdruck und absichtslosem So-Sein/Stille findest Du zu innerer Balance. In der Gemeinschaft im FrauenKreis verbindest Du Deine Geschichten mit denen der anderen, erkennst Fähigkeiten und Botschaften, kommst zu deinen Kraftquellen, erfährst Stärkung und Regeneration.

Inhalte: Wir werden den Vormittag mit Körperarbeit/Tanz im Raum verbringen. Nach dem Mittagimbiß gibt es Zeit für einen 2-stündigen Schwellengang in der Natur. Danach treffen wir uns zum Geschichten erzählen im Kreis.

Bitte bringe mit: regenfeste, warme Kleidung für draußen, bequeme Kleidung für drinnen und Essen für den Mittagmbiß.

Termin: Do. 30.12.21
Kurszeit: 10.30 – 18.30 Uhr
Kosten: 60,- bis 90,- Euro (nach Selbsteinschätzung)
(Anmeldung bis zum 15.12.21 mit Überweisung der Kursgebühr auf das Konto von Chr. Tutschner, Bankverbindung bitte erfragen)

Ort: Seminarzentrum am Kohlhof, Akademie für Gesundheits­medizin, Kohlhof 3, 69117 Heidelberg)

Leitung/Anmeldung und Information: Christiane Tutschner, Eva Hartard
Tel. 06221/33 709 44 oder 069/776505 (AB)


Seminare 2022

"Vom süßen Strömen der Lebensenergie"
Einführung in die Ausbildung in feministischer Körperpsychotherapie
im Frauenlandhaus Charlottenberg

25. - 25. März 2022

Feministische Körperpsychotherapie ist eine Synthese aus Biodynamischer Körperpsychotherapie und der Gestalttherapie auf der Basis der feministi­schen Therapie, die tradierte geschlechtsspezifische Zuweisungen und Lebensentwürfe überwinden will.
Ziel ist es, Frauen auf ihrem Weg zu mehr Lebensfreude, Lebendigkeit, Selbstliebe, Eigenmacht und Kontaktfähigkeit zu begleiten. Dabei können über den Körper seelische Wunden geheilt werden und der Körper wieder als Heimat und Kraftquelle bewohnt werden. Wenn blockierte Lebensenergie wieder zum Fließen kommt, kann das als „süßes Strömen“ gefühlt werden. Heilung geschieht auch über die heilsame Beziehung zwischen ei­nem ICH und einem DU, in einem wertschätzenden Dialog, im Miteinander.
Anhand von selbsterfahrungsorientiertem Lernen geben wir einen Einblick in unsere Arbeitsweise und stellen die Ausbildungsmethoden/Inhalte vor. Über ausgewählte Methoden wie Wahrnehmungs- und Kontaktübungen, Körperarbeit, Massage und Tanz sowie psychotherapeutische Prozessarbeit wird der Ansatz erlebbar. Die Ausbildung dient der beruflichen Qualifizierung und dem persönlichen Wachstum. Sie ist auch offen für Frauen, die die Ausbildung vorrangig für die persönliche Entwicklung nutzen wollen.
Nach dem ersten Jahr erhalten die Teilnehmerinnen ein Zertifikat, das sie berechtigt mit biodynamischer Massage und Körperarbeit im Bereich der Entspannung und Prävention zu arbeiten. Das erfolgreiche Absolvieren der vierjährigen Ausbildung wird durch ein Zertifikat bescheinigt, das Angaben zu Inhalten und Umfang enthält.
Förderung über Bildungsprämie evtl. möglich.
Das Seminar ist auch unabhängig von der Ausbildung zu belegen.
Leitung: Christiane Tutschner, Eva Hartard
Fr. 01.10 (Imbiss um 14.00 Uhr) bis So. 03.10.2021 12.30 Uhr (Mittagessen)
Seminargebühr: 190,- Euro plus Kosten für Unterk. und Verpfl. in Charlottenberg
Kursort und Anmeldung:
Frauenlandhaus Charlottenberg, Holzappeler Str. 3, 56379 Charlottenberg, Tel.: 06439/7531, mail@frauenlandhaus.de
Weitere Informationen:
Institut für feministische Körperpsychotherapie, anerkanntes Ausbildungsinstitut der DGK und GBP
Tel.: 069/776505, ifkpt@gmx.de, www.e-c-h-t.de